handy orten mit gesperrter sim

GameGuardian ist eine App, mit der du Inhalte von deinen Videospielen auf Android verändern kannst, um Vorteile und Verbesserungen 'illegal' zu erhalten.

Gut jede vierte Infektion traf demnach Betreiber von Telekom-Netzen.

Spionage-Software spähte jahrelang Firmen und Behörden aus

Dabei hätten die Angreifer zum Teil auch Zugriff auf Verbindungsdaten bekommen. Symantec gab der Software den Namen "Regin". Wer könnte hinter dem Computervirus Regin stecken? Sein Unternehmen hat Regin entdeckt.

Soldaten stellt man sich gemeinhin in Kampfmontur, mit Helm und Sturmgewehr vor. Doch die Krieger des Jahrhunderts könnten vom Schlachtfeld in klimatisierte, abgedunkelte Keller verschwinden.

Symantec Uncovers Sophisticated Spying Malware Regin

Schon wieder ein Geheimnisverrat in den USA? Nach Wikileaks und Snowden wird nun ein General verdächtigt, brisante Informationen an die Öffentlichkeit gegeben zu haben.

Spionage-Software „Regin“: Sieht sehr nach NSA aus - windxentsidvanec.ga

Es wäre ein weiterer Schlag für den Präsidenten. Das Programm setzt sich auf infizierten Computern in mehreren Stufen fest und ist darauf getrimmt, lange unentdeckt zu bleiben. Zugleich geht Symantec davon aus, dass es noch unentdeckte Funktionen und Varianten der Software gibt. Das verdeckt agierende Trojaner-Programm kann den Sicherheitsforschern zufolge unter anderem Aufnahmen vom Bildschirm machen, Passwörter stehlen, den Datenverkehr überwachen und für die Angreifer gelöschte Dateien wiederherstellen.

Regin (Spionagesoftware)

Die Aufgaben der Software können an das Angriffsziel angepasst werden. Russland sei mit 28 Prozent der Fälle am schwersten betroffen, gefolgt von Saudi-Arabien mit 24 Prozent, erklärte Symantec. Die Software sei von bis aktiv gewesen, dann sei eine neue Version aufgetaucht. Rund die Hälfte der bisher entdeckten "Regin"-Infektionen entfalle auf Privatpersonen und kleinere Unternehmen.

Programm kann Passwörter stehlen

Die gestohlenen Informationen würden verschlüsselt gespeichert und übermittelt. Der dabei entstehende Datenverkehr sei einer der wenigen Hinweise, um das Spionage-Programm aufzuspüren. Hinter "Stuxnet" werden israelische und amerikanische Geheimdienste vermutet. Das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" ist nach eigenen Angaben von der libyschen Küstenwache bedrängt worden. Mehrere libysche Boote versuchten demnach, die Rettung von 92 Migranten zu behindern.

Wie konnte der Virus auf den Stick gelangen?

Einst kämpfte er im libanesischen Bürgerkrieg. Ein neues Wahlgesetz, sagt er, könnte dazu beitragen, die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden.


  • handy von frau überwachen.
  • US-Spionagevirus „Regin“ im Kanzleramt detektiert.
  • iphone 8 Plus hacken code.

Als eine Reihe Bundesstaaten in Nigeria vor 20 Jahren das islamische Recht einführten, waren viele Muslime begeistert. Cloud 2. Ständige Suche nach Normalität Endpoint Security.

Frisch aus der Whitepaper-Datenbank:. Aktuelle Events im Überblick:. Hamburger IT-Strategietage Event. Alle Events. Aktuelle Webcasts im Überblick:. Anzeige Warum das Speichersystem-Management einfacher wird Webcast. Anzeige Kollege Roboter, übernehmen Sie! Anzeige Prozesse der nächsten Generation Webcast.

Anzeige IT-Sicherheit neu gedacht Webcast. Alle Webcasts.